Ego-Shooter

Schon seit seinem Anfang in den 1970-er Jahren gehört das Genre von Ego-Shootern zu einem der beliebtesten in der Videospielbranche. Sich ohne Gefahr durch spannende Kulissen, Welten oder sogar Universen zu bewegen direkt aus Ihrer Couch, ohne dabei einem ein Haar zu krümmen – das macht einen guten Ego-Shooter aus. Im Folgenden erfahren Sie noch mehr über das beliebte Genre.

Geschichte

Der genaue Ursprung von Ego-Shootern lässt sich kaum bestimmen, klar ist jedoch, dass die ersten Spiele, die ähnliche Ansätze wie Ego-Shooter zeigten, in den 1970-er Jahren erschienen. Die ersten zwei Spiele, die die Basics eines Ego-Shooters umgesetzt haben, waren Spasim und Maze War aus dem Jahr 1973. Nach sieben Jahren, also 1980, erschien das erste Arcade-Spiel, welches schon über eine 3D-Perspektive verfügte. Das Spiel hieß Battlezone und während des Spielens mussten Sie mit Ihrem Panzer andere Panzer auf dem Schlachtfeld zerstören.

Seit den 80-er Jahren haben Ego-Shooter einen rasanten Aufstieg erlebt, denn es wurde fast jedes Jahr ein neues Spiel veröffentlicht. Falls Sie einen Geschichtskurs zum Thema Ego-Shooter suchen, finden Sie diesen garantiert auf einer der zahlreichen Websites. Im Folgenden werden nur die wichtigsten Spiele des Ego-Shooter-Genres erwähnt.

  • Counter Strike ist eigentlich nur eine weitere Entwicklung vom Ego-Shooter Half-Life, der 1999 von Valve veröffentlicht wurde. Im Spiel geht es um einen erbitterten Kampf zwischen der Gruppe von Terroristen und der Antiterror-Einheit. Das Ziel jeder Gruppe ist, den Erfolg der feindlichen Gruppe zu verhindern – ähnlich wie bei Räuber und Gendarm.
  • Call of Duty ist eine weitere Videospielreihe vom amerikanischen Software-Entwickler Activision. Dieser Ego-Shooter wurde 2003 veröffentlich und findet statt mitten im Zweiten Weltkrieg. Spätere Nachfolger sind in futuristischen Welten angesiedelt.
  • Halo ist noch einer in der Reihe von Ego-Shootern, die unter Spielern größte Beliebtheit genießt. Das Spiel stammt von Herstellern 343 Industries, Bungie und Ensemble Studios und wurde für Microsoft entwickelt. Je nach dem Spiel erwarten Sie spannende Kämpfe entweder in der Zukunft oder Vergangenheit, die alles von Ihnen fordern werden.
  • Qake bzw. “Beben“ ist das erste im Jahr 1996 veröffentlichte Spiel in der Quake-Serie von id Software. Dabei geht es um den ersten Ego-Shooter, der eine 3D-Umgebung zeigte, was für damals schon eine kleine Revolution war.